Schlittschuhe
Wissenswertes über dein Sport

Wintersport

Herzlich willkommen auf unserer Seite – wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast. Im Folgenden möchten wir dir helfen, Sport Schlittschuhe zu finden, die deinen Ansprüchen gerecht werden. Die Auswahl an Top Marken, Passformen und Funktionen ist grundsätzlich sehr groß, sodass ganz sicher 2021 für jeden Schlittschuh-Liebhaber etwas dabei ist. Damit du auch immer up to date bleibst, versorgen wir dich über viele spannende Beiträge mit vielen hilfreichen Informationen, Wissenswertes zu diversen Schlittschuhen. Du erfährst hier, welche Ausrüstung du für deinen Sport benötigst und was am besten zu dir passt. Außerdem veröffentlichen wir auch immer mal wieder sehr interessante Beiträge rund um das Thema Eislaufen.

Welche Schlittschuhe solltest du in Betracht ziehen?

Stehst du vor der Frage, welche Schlittschuhe für Anfänger oder welche Schlittschuhe und verschiedene Arten du dir zulegen sollst? Wir empfehlen dir gerade zu Beginn, die Schlittschuhe der Top-Marken miteinander zu vergleichen. Besonders beliebt sind die Modelle der Marken Bauer Schlittschuhe und CCM Schlittschuhe. Sie bieten dir nicht nur Schlittschuhe für den Freizeitgebrauch, sondern auch für den Eiskunstlauf, Eisschnelllauf und Eishockey.

5/5
5/5

Wie viel sollten die Schlittschuhe kosten?

Grundsätzlich solltest du dir für die richtig guten Schlittschuh Marken preislich nach oben keine Grenzen setzen. Es lohnt sich nämlich nicht, an der falschen Stelle zu sparen. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass du nicht auch für weniger Geld sehr gute Schlittschuhe kaufen kannst.

Schlittschuhe wofür denn überhaupt?

Um die richtige Wahl zwischen den verschiedenen Ausführungen, Passformen, Schnitten, Materialien und Technologien treffen zu können, solltest du dir zunächst einmal genau vor Augen führen, wie und wofür du gute Schlittschuhe künftig gebrauchen möchtest. In deine Überlegungen sollte u. a. mit einfließen, ob du schon zu den fortgeschritteneren Schlittschuhläufern gehörst oder noch eher am Anfang stehst und Schlittschuhe für Anfänger suchst. Darüber hinaus spielt es eine nicht unerhebliche Rolle, wie oft du die Schuhe verwenden möchtest. Die wichtigste von allen Fragen ist jedoch, in welcher Sportart du die Schlittschuhe einsetzen möchtest.

Wir empfehlen dir Folgendes:

Anfänger 40 € – 100 €

Fortgeschritten 100 € – 200 €

Sportler ab 200 € ohne Limit

Wenn du dich sportlich betätigst, kommen deine Schlittschuhe höchstwahrscheinlich in einer der folgenden Sportarten zum Einsatz:

⦁ Eiskunstlauf/Eistanzen
⦁ Eishockey
⦁ Ice-Freestyle
⦁ Eisschnelllauf

Was sind „T-Blades“?

Hinter dem Begriff „T-Blade“ verbirgt sich eine Neu entwickelte besondere Technologie. Mit dem speziellen Kufensystem ist es möglich, weniger Material zwischen dem Schuh und der Kufe zu verwenden. Dadurch sind die Sport-Schlittschuhe leichter und bringen ein ganz anderes Fahrerlebnis mit sich. Sie führen u. a. zu einer verbesserten Kraftübertragung und damit auch zu einer angenehmeren Beschleunigung.

Es bedarf zwar mitunter einer längeren Eingewöhnungszeit, aber durch das bessere Fahrverhalten und angenehmere Fahrgefühl stellen die T-Blades – insbesondere im Eishockey – eine gute Alternative zu herkömmlichen Schlittschuhen dar. Empfehlenswert sind die T Blades Bauer, wie hier unten abgebildet.

T Blade Ersatzteile
T BLADE CLICKS
T BLADE STABILISATOREN
T BLADE SCHNÜRSENKEL
T BLADE HOLDER
T BLADE RUNNER
T BLADE ZUBEHÖR

Häufig gestellte Fragen zum Thema Schlittschuhe

Wir haben die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten kompakt zusammengefasst. Dies soll dir helfen, die für dich perfekten Schlittschuhe zu finden.

Welche Schlittschuhe eigentlich?

Wenn du dich sportlich betätigst, kommen deine Sport-Schlittschuhe höchstwahrscheinlich in einer der folgenden Sportarten zum Einsatz:

 

⦁ Eiskunstlauf/Eistanzen, 

⦁ Eishockey, 

⦁ Ice-Freestyle 

⦁ oder Eisschnelllauf.

 

Wenn die Schuhe dem Freizeitgebrauch dienen, sollte der Komfort im Vordergrund stehen. In dem Fall wäre die innere Ausstattung ein Schlüsselfaktor bei der Wahl des geeigneten Schuhes.

Bei Schlittschuhen, die dem Sportgebrauch dienen, solltest du dich hingegen an ganz anderen Kriterien orientieren. Viel wichtiger als der Komfort sind Aspekte wie die jeweilige Technologie, der Schutz von Fußknöcheln sowie die Stabilität der Schuhe. Denn Sport-Schlittschuhe sollen dir vor allem zu mehr Leistung verhelfen. Um den Tragekomfort zu steigern, kannst du immer noch auf spezielle Einlagen zurückgreifen, welche die Energieübertragung zu 100 % erhalten.

Wie viel kosten Schlittschuhe?

Wir würden dir Folgendes empfehlen:

⦁ Als Anfänger solltest du dich in einer Preisspanne von 40 € bis 100 € bewegen.

⦁ Fortgeschrittenen empfehlen wir, 100 € bis 200 € in die Hand zu nehmen.

⦁ Und Sportler sollten sich für hervorragende Schlittschuhe preislich eher an Modellen ab 200 € orientieren und sich nach oben hin keine Grenzen setzen.

Darüber hinaus solltest du auch etwas Geld für Schutzkleidung, Vereinsbekleidung und Pflegeprodukte in die Hand nehmen.

Wie müssen Sport-Schlittschuhe sitzen?

Eine sehr häufig gestellte Frage ist, wie die Sport-Schlittschuhe sitzen sollten. Die Schlittschuhe sollten immer so sitzen, dass du einen stabilen Halt in ihnen hast. Andernfalls steigt das Verletzungsrisiko, weil du deine Muskulatur zu sehr beanspruchst.

Diese unerträglichen Schmerzen möchten wir dir gerne ersparen. Die Schuhe sollten fest am Fußgelenk sitzen und deshalb niemals zu groß ausfallen.

Zur Vorbeugung von Blasen an Knöcheln und Füßen empfehlen wir dir außerdem spezielle Einlagen einzusetzen. Sie können den Komfort im vorderen Fußbereich und über dem Fußgelenk erheblich erhöhen. Du solltest aber immer im Hinterkopf behalten, dass sich das Innenmaterial der Schlittschuhe nach den ersten Fahrstunden in aller Regel noch etwas ausdehnt. 

Mit dem Wissen im Hintergrund kannst du die Schuhe entsprechend so auswählen, dass sie nach den ersten Fahrstunden wirklich wie angegossen sitzen. Andernfalls sitzen sie am Anfang zwar noch perfekt, nach einigen Fahrstunden dann aber leider viel zu locker.

Bedenke: Je besser die Schlittschuhe passen, desto mehr Stabilität hast du beim Fahren, sodass auf dem Eis auch mehr Leistung erbringst. Und darum geht es im Sport doch letztendlich auch irgendwo!

Wie finde ich die passende Größe?

Um die passenden Schlittschuhe zu finden, solltest du zunächst einmal wissen, wie groß deine Füße sind. Achtung! Hierbei ist Folgendes zu beachten: Ein wichtiger, aber leider sehr oft unterschätzter Faktor ist der Zeitpunkt, an dem du deine Füße ausmisst. Da sich die Füße im Laufe des Tages ausdehnen, solltest du sie am besten immer nachmittags ausmessen.

Beim Ausmessen kannst du folgendermaßen vorgehen:

⦁ Nimm ein Stück Papier und lege es gut anliegend an die Wand.

⦁ Stelle deinen Fuß auf das Stück Papier und drücke deine Ferse an die Wand.

⦁ Verlagere den Druck auf deinen Fuß, sodass er an Volumen zunimmt.

⦁ Markiere nun die Kuppe von deiner längsten Zehe auf dem Papier.

⦁ Markiere anschließend die zwei breitesten Stellen deines Fußes.

⦁ Nimm den anderen Fuß und wiederhole die Schritte.

⦁ Im nächsten Schritt misst du den Abstand zwischen der Wand und der Markierung von deiner längsten Zehe ausmessen.

⦁ Als Letztes misst du den Abstand zwischen den zwei breitesten Stellen des Fußes aus.

Im Anschluss daran kannst du einen Shop ausfindig machen, um Schlittschuhe in deiner entsprechenden Größe kaufen.

Wie oft solltest du die Sport Schlittschuhe schleifen lassen?

Wie oft du die Sport-Schlittschuhe schleifen lassen solltest, lässt sich leider nicht pauschal festlegen. Es kommt darauf an, wie oft du die Schlittschuhe verwendest. Bei regelmäßigen Gebrauch solltest du sie regelmäßig in Eislaufhallen oder Sportläden begutachten und schleifen lassen.

Grundsätzlich werden günstige und nicht veredelte Kufen um einiges schneller stumpf. Wir raten dir deshalb dazu, Kufenschoner zu benutzen. Damit kannst du etwaigen Beschädigungen vorbeugen. 

Die Kufenschoner bestehen aus Gummi oder bruchsicherem PVC und werden unter der Kufe befestigt. Letztendlich schonen sie nicht nur die Schlittschuhe, sondern auch deinen Geldbeutel.

Achtung: T-Blades brauchst du nicht zu schleifen, die Kufen lassen sich nämlich einfach austauschen. Wir werden weiter unten noch darauf eingehen, was es mit den T-Blades auf sich hat.

Anfängertipps für das Schlittschuhfahren

Wie sagt man so schön: „Aller Anfang ist schwer.“ Deshalb solltest du einfach regelmäßig üben, um die Grundtechnik zu erlernen:

⦁ Im Unterschied zum normalen Gang werden die Füße beim Schlittschuhfahren nicht voreinander, sondern eher nebeneinandergesetzt. So bekommst du einen sicheren Stand auf den Schlittschuhen.

⦁ Die Fersen sollten sich fast berühren. Eben aus dieser Position heraus öffnest du deine Fußspitzen dann etwas.

⦁ Daraufhin versuchst du, dein Körpergewicht von einem auf das andere Bein zu verlagern, um auf dem Eis voranzukommen. Das hintere Bein sollte dabei immer nach vorne gleiten.

⦁ Übe so lange, bis du sicher auf deinen Schlittschuhen stehst.

Welche Schlittschuhe eigenen sich am besten für Kinder?

Schlittschuhe für Kinder kosten je nach Modell und Größe zwischen 40 € und 80 €. Da sich die Kinder nun mal im Wachstum befinden, glauben einige Eltern, dass es eine gute Idee wäre, Ihren Kindern größenverstellbare Schuhe zu kaufen. Damit unterliegen sie aber leider einem Irrtum.

Größenverstellbare Schuhe bringen nämlich folgende Nachteile mit sich:

⦁ Die Kufe ist zunächst einmal perfekt auf eine bestimmte Schuhgröße angepasst. Daher passt die Kufe von ihrer Länge her nicht mehr optimal zu den Schuhen, wenn der Schlittschuh verstellt wird.

⦁ Das bereitet den Kindern nicht selten unnötige Schwierigkeiten, über das Eis zu laufen. Fatalerweise fällt es den meisten Kindern gar nicht auf. Vielmehr nehmen sie die Schwierigkeiten oftmals einfach als gegeben hin.

⦁ Kinder sollten einen guten Stand in den Schlittschuhen haben. Durch die suboptimale Kufenlänge besteht aber die Gefahr, dass die Kinder umknicken oder nach hinten fallen. Unabhängig davon sollte man Kinder ohnehin zusätzlich mit der entsprechenden Schutzausrüstung ausstatten.

Achte immer darauf, dass die Schuhe fest am Fuß sitzen. Die Kinder sollten in den Schuhen aufrecht stehen und entspannt gehen können. Der Komfort spielt bei Kindern eine sehr große Rolle, da ein unbequemes Modell ihnen oft den Spaß am Schlittschuhlaufen verdirbt.

Für den Anfang spielt es übrigens zunächst einmal keine Rolle, ob die Kinder mit Kunstlauf- oder Hockeyschuhen anfangen. Das Schlittschuhfahren lässt sich in beiden Schuhen gleichermaßen gut erlernen.

Die Geschichte und die Funktionsweise der Schlittschuhe

Die kalte Jahreszeit wird unweigerlich mit einem weißen Schneemantel assoziiert, der Landschaften in ein wahres Wintersportparadies verwandelt. Um Fit durch den Winter zu kommen, liegen Sportarten wie Skifahren, Schlittenfahren und Eis- oder Schlittschuhlaufen hoch im Kurs. Jährlich betätigen sich rund 27,7 Millionen deutsche Wintersportler an dieser Art der körperlichen Ertüchtigung – Tendenz steigend.

Die Wintersportbegeisterung kommt nicht von ungefähr: Bereits vor 4000-5000 Jahren nutzen unsere Vorfahren Schlittschuhe, um sich auf gefrorenen Oberflächen fortzubewegen. Während die ersten Exemplare noch aus Knochen- und Walrosszähnen gefertigt wurden und dazu dienten Jagdbeute zu transportieren, werden seit Mitte des 19. Jahrhunderts hauptsächlich Ganzmetall-Schlittschuhe zum Gleiten über Kunsteisbahnen und Naturgewässer verwendet.

Heutige Schlittschuhe mit Stahlkufen bieten gegenüber ihren jahrhundertealten Vorgängern nicht nur einen besseren Halt für Fuß und Schienbein, sondern zeichnen sich besonders durch ihre Langlebigkeit und verbesserten Fahreigenschaften aus.

Damit Stahlkufen ungehindert über gefrorene Oberflächen gleiten können, wird ein hauchdünner Wasserfilm benötigt, der sich in einer schmalen Rille zwischen Kufen und Eis bildet. Durch Bewegung der Füße, dem sogenannten Schlittschuhschritt, wird Reibung erzeugt, die wiederum in Wärme resultiert. Diese Wärme bringt die vereiste Oberfläche zum Schmelzen und erzeugt ein dynamisches Gleichgewicht zwischen Eis und Wasser, welches die Kufe am seitlichen wegrutschen hindert und die Fortbewegung auf der gefrorenen Wasseroberflächen ermöglicht.